Startseite»Hannes Schwarz Zentrum
kultur_stadt_hell
Eingangstafel kl

Portrait1kl

 

 

 

In der Nacht vom 14. auf den 15. Juni 2014 ist Prof. Hannes Schwarz friedlich eingeschlafen.

 

Wir verneigen uns in tiefer Wertschätzung vor diesem großen Künstler, Denker und Humanisten.

 

Sein Werk bleibt.

 

 

 

 

Das Hannes-Schwarz-Zentrum wurde von der Stadtgemeinde Weiz in 8160 Weiz, Dr. Eduard Richtergasse 15, im 1. Stock eingerichtet.

  

Prof. Hannes Schwarz ist mit seinem abgeschlossenen Werk ein wesentlicher und anerkannter österreichischer Maler des

20. Jahrhunderts. Er befasste sich auch intensiv mit Musik und Philosophie. Als Lehrer an der Hauptschule sowie danach am Gymnasium prägte er durch sein umfangreiches Fachwissen, seine pädagogischen Fähigkeiten und seine geistige Einstellung eine große Zahl junger Menschen im Raum Weiz.

 

Das HSZ dient der Würdigung sowie der weiteren Bekanntmachung des künstlerischen und geistigen Werkes von Hannes Schwarz und ist darüber hinaus als lebendiges Zentrum für Kunst und Geisteswissenschaften im Sinne des humanistisch orientierten Ideengutes des Namensgebers gedacht. Es soll Menschen aller Altersgruppen Gelegenheit zu konstruktivem Gedankenaustausch geben und so dazu beitragen, Brücken zwischen den Generationen zu bauen.

Ein besonderer Schwerpunkt wird daher auf die Einbindung von Schulen gelegt. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Weiz, dem Weberhaus Weiz sowie mit Galerien und Institutionen der Kunstvermittlung sollen die Ziele des HSZ verfolgt werden:

 

- Dauerhafte Werkpräsentation von Hannes Schwarz

- Würdigung und Förderung des Werkes von Hannes Schwarz in der Öffentlichkeit

- Dokumentation des Werkes von Hannes Schwarz

- Gedankenwerkstatt im Geiste von Hannes Schwarz: Durchführung von Kontextausstellungen, Künstlergesprächen, Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen zu Themen der Kunst aber auch der Geisteswissenschaften.

 

Das HSZ wurde von der Stadtgemeinde Weiz in Nachfolge des Hannes-Schwarz-Saales gestaltet und wird im Auftrag der Stadtgemeinde vom Kunstverein „Atelier KO“ verwaltet.

 


Briefe an Hannes Schwarzkl

"Briefe an Hannes Schwarz" - ein großartiges Buch, welches einen hervorragenden Einblick in die Gedankenwelt von Anton Kolig gewährt.

Erhältlich im Hannes Schwarz Zentrum, bzw. in den Weizer Buchhandlungen.

 

 

 

 

Gitterbildkl